Je bunter der Teller, desto gesünder das Essen

Viele, viele bunte Farben… viele, viele Vitamine und Nährstoffe. Ein Teller voller bunter Lebensmittel sieht nicht nur appetitlich aus, sondern ist auch besonders gesund. Farbenfrohe Pflanzenstoffe stärken das Immunsystem und fördern die Gesundheit. Gerne beantworten wir Ihre Ernährungsfragen und wünschen guten Appetit! Lesen Sie dazu mehr auf Aponet.de.Öffnet externen Link in neuem Fenster..(Externer Link zu aponet.de)

(Text & Foto Quelle abda Postingservice / aponet.de / Text & Foto bearbeitet und erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 6 / 2018)


Bringt Kaffee das Herz aus dem Rhythmus?

Herzrasen durch Kaffee? Obwohl viele Menschen glauben, dass Kaffee das Herz aus dem Rhythmus bringen kann, gibt es wissenschaftlich keinen Grund zur Sorge. In gemäßigten Mengen kann er sogar einen schützenden Effekt aufs Herz haben. Auf den Guten-Morgen-Kaffee oder den Café Crema nach dem Essen brauchen auch Herzkranke nicht verzichten!

Lesen Sie dazu mehr auf Aponet.de...(Externer Link zu aponet.de)

(Text & Foto Quelle abda Postingservice / aponet.de / Text & Foto bearbeitet und erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 6 / 2018)


Heiße Temperaturen - Medikamente richtig vor Hitze schützen

An heißen Sommertagen sollten Medikamente vor Hitze geschützt werden. Wer mit dem Auto unterwegs ist, etwa bei einem Campingurlaub oder auf längeren Reisen, sollte entsprechend vorsorgen. „Ob Arzneimittel wärmeempfindlich sind, können Patienten in der Apotheke erfragen. Hitzeempfindliche Medikamente können unterwegs gut in einer Kühltasche ohne Kühlelemente verstaut werden“, sagt Thomas Benkert, Vizepräsident der Bundesapothekerkammer. Bei Medikamenten wie Insulin, die Zuhause im Kühlschrank gelagert werden sollten, gelten unterwegs besondere Regeln. Das Insulin sollte in einer Kühlbox mit Kühlakku lagern. Würde das Insulin zu kalt gelagert und einfrieren, würde es nach dem Auftauen seine Wirkung verlieren. Um das Einfrieren zu verhindern, darf das Insulin deshalb keinen direkten Kontakt mit dem Kühlelement haben. Deshalb sollte man es mit einem Handtuch umwickeln. Benkert: „Apotheker informieren ihre Patienten gerne über alles, was im Urlaub bei der Lagerung von Medikamenten zu beachten ist.“
 
Große Hitze kann auch einigen Medikamenten schaden, die normalerweise bei Raumtemperatur gelagert werden. Einige Arzneiformen wie Dosieraerosole oder Zäpfchen können im Sommer durch Hitze  unbrauchbar oder unwirksam werden. Durch eine zu starke Erwärmung können Spraydosen aufreißen oder explodieren. Zäpfchen wiederum können schmelzen. Beim Abkühlen verteilt sich der Wirkstoff in der Zäpfchengrundlage ungleichmäßig, wodurch die Wirkung des Arzneimittels beeinflusst werden kann. 

Idealerweise werden die meisten Arzneimittel unter 25 Grad Celsius gelagert. Wenn ein Auto bei 30 Grad geparkt wird, können die Temperaturen im Inneren auch im Schatten auf über 70 Grad ansteigen. In der prallen Sonne sind noch höhere Temperaturen möglich. Hutablagen und Armaturenbretter werden erfahrungsgemäß am heißesten. Das Innere eines geschlossenen Handschuhfachs kann sich auf über 40 Grad erwärmen. Relativ kühl bleibt es hingegen unter den Vordersitzen.

(Quelle Text & Bild abda.de / ABDA Pressemitteilung / abda Postingservice / Text & Foto bearbeitet und erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 6 / 2018)


Neue Spar-Angebote Ihrer Hochwald-Apotheke für Mai & Juni

Copyright Produktfotos Hersteller. Fotomontage START4PUBLICITY

Ab Mai, dem fünften Monat des Jahres im gregorianischen Kalender, benannt nach der römischen Göttin Maia, hat die Hochwald-Apotheke Stein wieder neue Angebote zusammengestellt, bei den sie kräftig sparen können. Im katholischen Kirchenjahr ist der Mai besonders der Verehrung der Gottesmutter Maria gewidmet mit den dann stattfindenden Maiandachten. Für die Monate Mai & Juni - mit dem Tag der Sonnenwende, der auf der Nordhalbkugel der längste Tag mit der kürzesten Nacht des Jahres ist - bietet die Hochwald-Apotheke Jürgen Stein in Kell am See ihren Kunden und Kundinnen wieder eine große Palette rezeptfreier Produkte zu besonders günstigen Preisen an. Im Mai & Juni erhalten Sie bis zu 48 % Rabatt auf ausgesuchte Mittel wie unter anderem: Cetirizin und Lorano® akut Hexal Allergieprodukte, sowie 22 % Rabatt erhalten sie beim Kauf in der Apotheke auf LIVOCAB® direkt - die schnelle Hilfe bei Heuschnupfen. 36 % Rabatt erhalten Sie z.B. auf Ibuprofen Heumann Schmerztabletten und 33 % auf die Amorolfin Nagelkur gegen Nagelpilz. Auch beim neuen Canephron® - Uno -Pflanzliche Unterstützung bei Blasenentzündung - sparen Sie 20 % gegenüber dem unverbindlichen Verkausfpreis (UVP) des Herstellers. Alle Angebote, Details und weitere Informationen zu allen Ihren Angeboten finden Sie hier....mehr (Text & Grafik erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 5/2018 / Copyright © Packshots / Produktbilder Hersteller ) 


Europäische Impfwoche: Vorbeugen - Schützen - Impfen

„Vorbeugen. Schützen. Impfen“ lautet das Motto der Europäischen Impfwoche vom 23. bis zum 29. April 2018. Unser Tipp: Nehmen Sie die Woche als Anlass, bei Ihrem Hausarzt Ihren Impfstatus zu überprüfen! Knapp die Hälfte der Deutschen findet es wichtig, dass ein Kind eine Krankheit auch mal durchmacht, weil es danach besser geschützt sei als mit einer Impfung. Dass viele Eltern beim Thema Impfungen offenbar große Wissenslücken haben, zeigt eine repräsentative Meinungsumfrage des Marktforschungsunternehmens Nielsen im Auftrag des Bundesverbandes der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH).

Mehr Informationen zum Thema Impfungen finden Sie auf Öffnet externen Link in neuem Fensteraponet.de ....(Externer Link zu Aponet.de). 

(Text & Foto Quelle abda Postingservice / aponet.de / Text & Foto bearbeitet und erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 4 / 2018)


Lassen Sie Ihren Impfschutz regelmässig überprüfen

Skandinavien, Thailand oder Brasilien? Wohin die Reise auch geht – vor dem Urlaub sollten Sie in jedem Fall Ihren Impfschutz gegen Tetanus, Borreliose, Hepatitis und weitere Krankheiten überprüfen. Auf aponet.de erfahren Sie, welche Impfungen für die beliebtesten Reiseziele der Deutschen in Frage kommen, oder nutzen Sie die Impfberatung beim Arzt oder Apotheker. Aber nicht nur Reisen sind ein guter Anlass, um seinen Impfschutz zu überprüfen. Die Grippewelle 2018 hat dies gezeigt. Die Ständige Impfkommission in Deutschland, rät zu folgenden Rhythmen:

  • Tetanus und Diphtherie alle zehn Jahre aufzufrischen
  • Röteln bei Frauen im gebärfähigen Alter zu vervollständigen
  • Masern bei allen, die nach 1970 geboren wurden, zu komplettieren
  • Keuchhusten bei Frauen im gebärfähigen Alter, werdenden Vätern und Großeltern aktualisieren
  • Polio (Kinderlähmung) vervollständigen oder vor Reisen in ein Risikogebiet aufzufrischen
  • Influenza (Virusgrippe) bei allen Menschen ab 60 Jahren jährlich im Herbst erneuern; auch vor einem Urlaub auf der Südhalbkugel der Erde, wenn dort gerade Winter herrscht,
  • Pneumokokken durchführen lassen. Bei allen ab 60 Jahren einmal impfen, bei besonderen Risiken sogar wiederholt. 

Mehr Informationen zum Thema Impfungen finden Sie im Gesundheitslexikon auf aponet.de Öffnet externen Link in neuem Fenster....(Externer Link zu Aponet.de). Sprechen Sie uns zur Impfberatung an!

(Text & Foto Quelle abda Postingservice / aponet.de / Text & Foto bearbeitet und erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 4 / 2018)


Optionen der Notdienst- & Apotheken-Suche auf einen Blick

Jährlich leisten Deutschlands Apotheker rund eine halbe Million Nacht- und Notdienste. Sie gewährleisten pharmazeutische Sicherheit und persönliche Versorgung rund um die Uhr.
Durch umfangreiche Angebote können Patienten besonders an Wochenenden und Feiertagen die nächstgelegene geöffnete Apotheke unkompliziert und schnell finden. Ob Patienten mit einem neuen Tablet PC surfen, sich für das aktuellste Android Smartphone entschieden haben oder zu den iPhone-Nutzern gehören - oder ganz auf die bewährte Weise mit dem Festnetztelefon oder einfachen Handy telefonieren oder sich eine SMS schicken lassen wollen: Alle Wege führen zum Notdienst- und Apothekenauskunft der Deutschen Apothekerschaft.

Die aktualisierte “Apothekenfinder“-App der ABDA bietet die ortsbezogene Suche der knapp 20.000 deutschen Apotheken – tagsüber, abends und an Wochenenden und Feiertagen (Notdienst). 
Alle Möglichkeiten der Notdienst- und Apotheken-Suche auf einen Blick:

  • Nutzung der “Apothekenfinder“-App für Apple -, Android - und Windows 8 Smartphones und Tablets sowie Windows 8.1 PCs. (Kostenlos im App Store, GooglePlay sowie im Windows Store zum Download verfügbar)
  • Mobiles Web unter: apothekenfinder.mobi (bei Internetflat keine Extrakosten)
  • Anruf vom Handy (alle Netze) unter: 22833 (69 c/Min)
  • SMS mit der 5-stelligen PLZ (alle Netze) an: 22833 (69 c/SMS)
  • Anruf vom Festnetz unter: 0800 00 22833 (kostenlos)

(Quelle Text & Grafik abda.de / Presseservice / Text & Foto bearbeitet und erstellt von START4PUBLICITY Jürgen A. Slowik 1 / 2018)

Die Öffnungszeiten

Montag und Donnerstag
von 8.00 - 19.00 Uhr
Dienstag - Mittwoch - Freitag
von 8.00 - 18.00 Uhr
Samstag
von 9.00 - 13.00 Uhr
Telefon
06589 - 1015
Fax
06589 - 1574


Die Notdienstsuche

Ein Service von aponet.de - dem offiziellen Gesundheitsportal der deutschen Apothekerinnen und Apotheker


Das Apotheken-Qualitätssiegel

Offizielles QMS-Siegel LAK & BAK

Die Angebote 5. & 6. 2018


Ihre Apothekenfinder-App


Die Apotheken-News

aponet.de

aponet.de
aponet.de, das offizielle Gesundheitsportal der deutschen ApothekerInnen
Fußball-WM: Sind die Weltmeister zu satt?
Dienstag, 19. Juni 2018
Die Neurobiologie könnte die schwache Leistung der deutschen Mannschaft gegen Mexiko erklären.
Download (0 MB)
Bewegung oder Diät: Was ist wichtiger?
Dienstag, 19. Juni 2018
Experten haben untersucht, wovon Herzkranke mehr profitieren.
Download (0 MB)
Haben alle Fußballer O-Beine?
Montag, 18. Juni 2018
Die Neigung zu krummen Beinen gehört offenbar zum Berufsrisiko.
Download (0 MB)

Das Wetter in Kell am See


Das Gesundheitslexikon


Die Arzneimitteldatenbank


Der Kalender

Juni 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 1 2 3
23 4 5 6 7 8 9 10
24 11 12 13 14 15 16 17
25 18 19 20 21 22 23 24
26 25 26 27 28 29 30

Das Heilpflanzenlexikon


Die Rezeptdatenbank


Die Apothekensuche

Ein Service von aponet.de - dem offiziellen Gesundheitsportal der deutschen Apothekerinnen und Apotheker


Das Marketing & PR-Konzept

Nach oben