Start in den meteorologischen Herbstanfang im September mit vielen neuen Angeboten und Rabatten von 21 bis 45 % für Sie

Alle Produktbilder und Packshots Copyright Hersteller, Markeninhaber und/oder Vertrieb

Nach einem extrem warmen und trockenen Sommer warten zum meteorologischen Herbstanfang am 1. September auf der nördlichen Erdhalbkugel viele auf etwas Abkühlung und natürlich Regen für die Natur. Zum Start in die Herbstzeit bietet Ihnen die Hochwald-Apotheke Jürgen Stein in Kell am See wieder viele rezeptfreie apothekenpflichtige Produkte zu besonders günstigen Konditionen an. Im September & Oktober erhalten Sie diesmal zwischen  21 und 45  % Rabatt unter anderem auf folgende Produkte: Ambroxol 75 retard Heumann ... Diclo-ratiopharm® Schmerzgel ... Grippostad®C Hartkapseln    ... Lasea®  ...GINKOBIL® ratiopharm ... Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % Creme... Sinupret® eXtract  .. Hier geht es zu allen Angeboten....mehr

Ambroxol 75 retard Heumann

30 % Rabatt auf Ambroxol 75 retard Heumann Kapseln - 20 St.

Foto Copyright HEUMANN PHARMA

Indikation

Das Präparat ist ein Arzneimittel zur Schleimlösung bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim (Mukolytikum). Das Arzneimittel wird angewendet zur schleimlösenden Behandlung bei akuten und chronischen Erkrankungen der Bronchien und der Lunge mit zähem Schleim.

Kontraindikation

Sie dürfen das Arzneimittel nicht einnehmen wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Ambroxol oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind.

Dosierung

Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen im Allgemeinen täglich 1 Kapsel (entsprechend 75 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag) ein.

Hinweis: Wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion oder einer schweren Lebererkrankung leiden, müssen Sie die Einnahmeabstände des Arzneimittels vergrößern oder die Dosis vermindern.

Nehmen Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 4-5 Tage ein. Wenn nach dieser Zeit keine Besserung eintritt oder sich Ihr Krankheitsbild verschlimmert, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten

Vergiftungserscheinungen sind bei Überdosierung von Ambroxol nicht beobachtet worden. Es wurde über kurzzeitige Unruhe und Durchfall berichtet. Bei versehentlicher oder beabsichtigter extremer Überdosierung können vermehrte Speichelsekretion, Würgereiz, Erbrechen und Blutdruckabfall auftreten.

Falls Sie das Arzneimittel in zu großen Mengen eingenommen haben, setzen Sie sich bitte mit einem Arzt in Verbindung. Akutmaßnahmen, wie Auslösen von Erbrechen und Magenspülung, sind nicht generell angezeigt und nur bei extremer Überdosierung zu erwägen. Empfohlen wird eine Behandlung entsprechend den auftretenden Erscheinungen der Überdosierung.

Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vergessen haben:
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein. Wenn Sie einmal vergessen haben, das Präparat einzunehmen, oder zu wenig eingenommen haben, dann setzen Sie bitte beim nächsten Mal die Einnahme des Arzneimittels wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich

- wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion oder einer schweren Lebererkrankung leiden. Sie dürfen das Präparat dann nur in größeren Einnahmeabständen oder in verminderter Dosis einnehmen.

- wenn Sie an einer seltenen Erkrankung der Bronchien, die mit übermäßiger Sekretansammlung einhergeht (z. B. malignes Zilien-Syndrom), leiden. Wegen eines möglichen Sekretstaus sollten Sie das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen.

- Sehr selten ist über das Auftreten von schweren Hautreaktionen wie Stevens-Johnson-Syndrom und Lyell-Syndrom in zeitlichem Zusammenhang mit der Anwendung von Ambroxol berichtet worden. Bei Neuauftreten von Haut- und Schleimhautveränderungen sollten Sie daher unverzüglichärztlichen Rat einholen und die Anwendung von Ambroxol beenden.

Kinder:

Das Arzneimittel ist aufgrund des hohen Wirkstoffgehaltes nicht geeignet für Kinder unter 12 Jahren. Hierfür stehen Arzneimittel in Form von Tabletten mit geringerem Wirkstoffgehalt zur Verfügung.

Schwangerschaft

Bisher liegen keine ausreichenden Erfahrungen am Menschen vor. Sie sollten das Arzneimittel während der Schwangerschaft, insbesondere während des ersten Drittels, und während der Stillzeit nur nach Anordnung Ihres Arztes und nachdem dieser eine sorgfältige Nutzen-Risiko-Abwägung vorgenommen hat, einnehmen.Einnahme Art und WeiseNehmen Sie die Kapsel vorzugsweise nach einer Mahlzeit mit ausreichend Flüssigkeit (z. B. 1 Glas Wasser) ein.

Hinweis: Die schleimlösende Wirkung des Arzneimittels wird durch Flüssigkeitszufuhr verbessert.

Wechselwirkungen

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Wenn Sie das Arzneimittel in Kombination mit hustenstillenden Mitteln (Antitussiva) einnehmen, kann der verflüssigte Schleim eventuell nicht mehr ausreichend abgehustet werden. Fragen Sie daher vor einer kombinierten Anwendung unbedingt Ihren Arzt
Hier geht es zur Packungsbeilage

https://www.heumann.de/uploads/tx_heumann/Ambroxol75_ret_GI_9.pdf

* Das Angebot von 30 % Rabatt auf AMBROXOL 75 retard Heumann Kapseln gilt nur für die Packungsgröße mit 20 STÜCK. Nur direkt in Ihrer Hochwald-Apotheke in Kell am See erhältlich.

Quelle Infos: Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller HEUMANN PHARMA, GmbH & Co. Generica KG, · 90449 Nürnberg

Südwestpark 50, Telefon/Telefax: 0700 4386 2667, 

Amorolfin Heumann Nagelkur

33 % Rabatt auf die Amorolfin Nagelkur Heumann 5 % als 3 ml Wirkstoffhaltiger Nagellack bei Nagelpilz

Wirkstoff: Amorolfinhydrochlorid

Original: Loceryl(R)

Amorolfin Nagelkur Heumann 5% wirkstoffhaltiger Nagellack

Sagen Sie dem Nagelpilz den Kampf an!

Amorolfin Nagelkur Heumann (Original: Loceryl(R)) ist ein hochwirksames Arzneimittel, das zur gezielten Behandlung von Pilzinfektionen - auf der Nageloberfläche als auch den Nagelrändern – bei bis zu 2 Nägeln eingesetzt wird.

33 % Rabatt auf Amorolfin Nagelkur Heumann in der Packungsgröße 3 ml nur direkt in Ihrer Hochwald-Apotheke rezeptfrei erhältlich. Die Packung umfasst das komplette Nagelset, das zur Behandlung des Nagelpilzes benötigt wird.

 

Alle Vorteile auf einen Blick:

- Anwendung nur 1x wöchentlich

- Wasserfester Nagellack*

- Komplettes Nagelset inklusive

- Rezeptfrei in der Apotheke erhältlich HEUMANN PHARMA wünscht Ihnen gute Besserung!

*Wasser und Seife beeinflussen die Wirkung des Lackes nicht Erfahren Sie mehr über Nagelpilz

Gebrauchsinformation Amorolfin Nagelkur Heumann

Gebrauchsinformation Amorolfin Nagelkur Heumann - große Schrift

 

Amorolfin Nagelkur Heumann 5% wirkstoffhaltiger Nagellack

(nicht rezeptpflichtig)

Amorolfin Nagelkur Heumann 5% wirkstoffhaltiger Nagellack bei Nagelpilz (Original: Loceryl(R)) Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Pilzinfektionen bei bis zu 2 Nägeln, welche sowohl die Nageloberfläche als auch die Nagelränder befallen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Quelle Text / Packshot © Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG heumann.de

Canesten® EXTRA Creme

30 % Rabatt auf Canesten® EXTRA Bifonazol Creme 20 und 50 g Packung

Canesten® EXTRA Bifonazol Creme

Einmal täglich dünn eincremen – mehr Behandlungsaufwand ist mit der modernen Canesten® EXTRA Bifonazol Creme bei Fuß- und Hautpilz nicht erforderlich. Der Wirkstoff Bifonazol dringt tief in die oberen Hautschichten ein und bekämpft dort die Pilzerreger. Außerdem wirkt er gegen die Entzündung so dass Juckreiz und Brennen rasch gelindert werden.

Canesten® EXTRA Bifonazol Creme,
Tuben zu 20 g und 50 g Creme

Das besondere Plus von Canesten® EXTRA Bifonazol: Bereits mit einer einzigen Anwendung täglich ist eine wirksame und gründliche Selbstbehandlung von Fuß- und Hautpilz möglich. Nach dünnem Auftragen der Creme bleibt der Wirkstoff lange in der Haut aktiv und wird auch beim Duschen nicht abgewaschen. Canesten® EXTRA Bifonazol ist daher ideal für Berufstätige, sportlich-agile Menschen und alle, die gerne und viel schwimmen gehen.

Bei konsequenter Anwendung von Canesten® EXTRA Bifonazol heilt eine Pilzinfektion in der Regel in etwa drei Wochen vollständig aus. Auch wenn die lästigen Symptome wie Juckreiz, Brennen und Rötung schon nach wenigen Tagen abklingen, sollte die Therapie auf jeden Fall über diesen Zeitraum fortgesetzt werden. Erst dann sind die Erreger gründlich bekämpft und die Haut hat Zeit, sich zu erholen. Ein Wiederaufflammen der Beschwerden kann so vermieden werden.

Beipackzettel zum Download

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Fußpilz Behandlung von Canesten

Canesten® EXTRA ist gründlich, entzündungshemmend
und wasserfest.

 

Jede dritte Fußpilz-Infektion ist eine Mischinfektion, die nicht mit jedem Mittel gründlich behandelt werden kann. Canesten® EXTRA mit Breitbandwirkung hingegen ist besonders gründlich. Sein Wirkstoff Bifonazol bekämpft gleich alle drei relevanten Pilzerreger egal ob Hefen, Schimmelpilze oder Dermatophyten. Außerdem lässt es die unangenehmen entzündlichen Hautreaktionen in kurzer Zeit verschwinden.

Aber der schnelle Rückgang der Symptome wie Juckreiz, Rötung oder Brennen verleitet nicht selten dazu, die Behandlung schon nach ein paar Tagen zu beenden. Ziel einer erfolgreichen Fußpilztherapie ist aber nicht nur das schnelle Abklingen der Symptome, sondern auch die vollständige Beseitigung der Pilzerreger und eine anhaltende Erholung des betroffenen Hautbereichs.

Um das zu erreichen, sollte die Fußpilztherapie mit Canesten® EXTRA circa drei Wochen lang fortgesetzt werden. Mit Canesten® EXTRA reicht dazu sogar schon eine einzige Anwendung täglich aus – bequemer kann die Therapie kaum sein.
Quelle Text & Packshot canesten.de / Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland

Diclo-ratiopharm® Schmerzgel

30 % Rabatt auf Diclo-ratiopharm® Schmerzgel Packung mit 100g

Quelle ratiopharm.de / © 2013 ratiopharm gmbh

Vielfältig in der Anwendung, günstig im Preis

Beim Treppensteigen schmerzt das Knie, am Schreibtisch zieht es im Nacken oder aus einer kurzen Unachtsamkeit beim Sport wird eine üble Prellung: Es gibt viele Arten von Bewegungsschmerz – aber fast alle kommen plötzlich und unerwartet.

Das neue Diclo-ratiopharm® Schmerzgel mit den hautpflegenden Eigenschaften einer Creme und dem kühlenden Effekt eines Gels:

  • Stoppt den Schmerz
  • Bekämpft Entzündungen
  • Zieht schnell ein und kühlt
  • Schont den Geldbeutel

Wann und wie kann ich Diclo-ratiopharm® Schmerzgel anwenden?

Vielseitige Wirkung

Diclo-ratiopharm® Schmerzgel eignet sich zur äußerlichen Behandlung bei

  • Sport- und Unfallverletzungen
  • Gelenkschmerzen
  • Sehnen- und Sehnenscheidenentzündung
  • Schleimbeutelentzündung
  • Entzündung im Muskel- und Kapselbereich
  • Rheumatischen Erkrankungen

Ganz einfach zu dosieren

Tragen Sie 3-mal täglich einen dünnen, ca. 11 cm langen Gelstrang auf die schmerzhafte Stelle auf und reiben Sie es leicht und gleichmäßig ein.

Diclox-forte ratiopharm® Gel

25 % Rabatt auf Diclox-forte ratiopharm ® Gel in den Packungsgrößen mit 100g oder 150g

Quelle ratiopharm.de / © 2013 ratiopharm gmbh

Diclox forte 20 mg/g Gel - 6 Gründe für Diclox forte

  • Enthält doppelt so viel Diclofenac wie viele andere Schmerzgele
  • Lindert Rücken- und Gelenkschmerzen effektiv bereits bei 2-mal täglicher Anwendung
  • Wirkt schmerzstillend und entzündungshemmend
  • Kühlt spürbar und lässt sich nahezu rückstandsfrei in die Haut einreiben
  • Ist dank des ergonomischen Verschlusses der Tube besonders leicht zu öffnen
  • Geringes Risiko für Nebenwirkungen*

*Im Vergleich zu den oralen Schmerzmitteln

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Diclox forte 20 mg/g Gel

Diclofenac (als Diclofenac-N-Ethylethanamin)
Für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.

  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
  • Wenn Sie sich nach 3-5 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht
1.       Was ist Diclox forte und wofür wird es angewendet?
2.       Was sollten Sie vor der Anwendung von Diclox forte beachten?
3.       Wie ist Diclox forte anzuwenden?
4.       Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5.       Wie ist Diclox forte aufzubewahren?
6.       Inhalt der Packung und weitere Informationen

Diclox forte enthält den Wirkstoff Diclofenac, der zur Arzneimittelgruppe der nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimittel (NSAR) gehört.

Diclox forte wird angewendet bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 14 Jahren.

Für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren
Zur lokalen, symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Zerrungen, Verstauchungen oder Prellungen infolge eines stumpfen Traumas.

Für Jugendliche ab 14 Jahren ist das Arzneimittel zur Kurzzeitbehandlung vorgesehen.

Diclox forte darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Diclofenac oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind;
  • wenn Sie in der Vergangenheit mit Atemproblemen (Asthma, Bronchospasmus), Nesselsucht, laufender Nase oder Schwellungen von Gesicht oder Zunge nach der Einnahme/Anwendung von Acetylsalicylsäure oder einem anderen nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimittel (z. B. Ibuprofen) reagiert haben;
  • auf offenen Verletzungen, Entzündungen oder Infektionen der Haut sowie auf Ekzemen oder Schleimhäuten;
  • im letzten Schwangerschaftsdrittel (siehe „Schwangerschaft und Stillzeit“);
  • bei Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Diclox forte anwenden.

Wenn Sie an Asthma, Heuschnupfen, Nasenschleimhautschwellungen (sog. Nasenpolypen) oder chronischen bronchienverengenden (obstruktiven) Atemwegserkrankungen, chronischen Atemwegsinfektionen (besonders verbunden mit heuschnupfenartigen Erscheinungen) oder an Überempfindlichkeit gegen andere Schmerz- und Rheumamittel aller Art leiden, sind Sie durch Asthmaanfälle (sog. Analgetika-Intoleranz/Analgetika-Asthma), örtliche Haut- oder Schleimhautschwellung (sog. Quincke-Ödem) oder Urtikaria eher gefährdet als andere Patienten.

Bei diesen Patienten darf Diclox forte nur unter bestimmten Vorsichtsmaßnahmen (Notfallbereitschaft) und direkter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Das Gleiche gilt für Patienten, die auch gegen andere Stoffe allergisch reagieren, wie z. B. mit Hautreaktionen, Juckreiz oder Nesselsucht.

Wenn Diclox forte großflächig auf die Haut aufgetragen und über einen längeren Zeitraum angewendet wird, ist das Auftreten von systemischen (den gesamten Körper betreffenden) Nebenwirkungen aufgrund der Anwendung von Diclox forte nicht auszuschließen.

Diclox forte darf nur auf intakte, nicht erkrankte oder verletzte Haut aufgetragen werden. Augen und Mundschleimhäute dürfen nicht mit dem Arzneimittel in Berührung kommen und es darf nicht eingenommen werden.

Nach dem Auftragen des Gels auf die Haut können Sie einen durchlässigen (nicht-okklusiven) Verband benutzen. Vor Anlegen eines Verbandes sollte das Gel jedoch einige Minuten auf der Haut eintrocknen. Sie dürfen keinen luftdichten Okklusivverband benutzen.

Suchen Sie einen Arzt auf, wenn sich die Beschwerden verschlimmern oder sich nach 3-5 Tagen nicht gebessert haben.

Brechen Sie die Behandlung ab, wenn während der Behandlung mit Diclox forte ein Hautausschlag auftritt.

Vermeiden Sie Sonneneinstrahlung, einschließlich Solarium, wenn Sie dieses Arzneimittel anwenden.

Es sollte darauf geachtet werden, dass Kinder nicht mit eingeriebenen Hautpartien in Kontakt gelangen.

Kinder und Jugendliche

Diclox forte darf bei Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren nicht angewendet werden.

Anwendung von Diclox forte zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.

Bei bestimmungsgemäßer Anwendung von Diclox forte auf der Haut sind bisher keine Wechselwirkungen bekannt geworden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Im letzten Schwangerschaftsdrittel dürfen Sie Diclox forte nicht anwenden, da es das ungeborene Kind schädigen oder Probleme bei der Geburt verursachen könnte. Im ersten und zweiten Schwangerschaftsdrittel sollte Diclox forte nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Stillzeit

Da Diclofenac in geringen Mengen in die Muttermilch übergeht, sollte Diclox forte während der Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Wenn Sie stillen, dürfen Sie Diclox forte nicht im Brustbereich, auf große Hautbereiche oder über einen längeren Zeitraum auftragen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Diclox forte hat keinen oder einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Diclox forte enthält Propylenglycol (E 1520)

Dieses Arzneimittel enthält 54 mg Propylenglycol pro 1 g Gel.

Diclox forte enthält Butylhydroxytoluol (Ph.Eur.) (E 321)

Butylhydroxytoluol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und der Schleimhäute hervorrufen.

Diclox forte enthält Duftstoffe

Dieses Arzneimittel enthält einen Duftstoff mit Benzylalkohol (0,15 mg/g), Citronellol, Geraniol, Linalool, D-Limonen, Citral, Farnesol, Cumarin und Eugenol, der allergische Reaktionen hervorrufen kann. Außerdem kann Benzylalkohol leichte lokale Reizungen hervorrufen.

Pflichttext

Diclox forte 20 mg/g Gel
Wirkstoff: Diclofenac-N-Ethylethanamin. Anwendungsgebiete: für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren: Zur lokalen, symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Zerrungen, Verstauchungen oder Prellungen infolge eines stumpfen Traumas. Warnhinweis: AM enth. Butylhydroxytoluol u. einen Duftstoff mit Benzylalkohol (0,15 mg/g), Citronellol, Geraniol, Linalool, D-Limonen, Citral, Farnesol, Cumarin u. Eugenol. Apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
07/20.

Quelle Text & Packshot ratiopharm.de / ratiopharm GmbH Graf-Arco-Straße 3 D-89079 Ulm

GeloMyrtol® forte

23 % Rabatt auf GeloMyrtol® forte - Befreit Bronchien und Nebenhöhlen - Kapseln in der Packungsgröße mit 20 Stück

Foto Copyright gelomyrtol-forte.de

Der natürliche und einzigartige Wirkstoff in GeloMyrtol® forte wird in speziellen Kapseln verabreicht. Die Kapseln sind magensaftresistent überzogen und lösen sich erst im Dünndarm auf. Dort wird der Wirkstoff in hoher Konzentration aufgenommen und gelangt über das Blut bis in die feinsten Verzweigungen der Bronchien und in die Nebenhöhlen. Er gelangt somit in die Atemwege und wirkt direkt in den Schleimhäuten. Dort löst er eine verbesserte Reinigung der Atemwege aus.
GeloMyrtol® forte regt die Drüsen an, vermehrt dünnflüssiges Sekret zu produzieren, Schleimstauungen lösen sich auf und der Abtransport des Schleims wird gefördert. Darüber hinaus wirkt GeloMyrtol® forte entzündungshemmend. Die entzündlich veränderte Schleimhaut schwillt ab und kann sich wieder regenerieren. Antimikrobielle Eigenschaften ermöglichen einen Kampf direkt gegen die Erreger.
Besonders bei chronischen Formen von Atemwegserkrankungen, wie chronische Bronchitis » und Sinusitis » sind zusätzlich die antioxidativen Eigenschaften wertvoll, um die Struktur und Funktion der Schleimhaut vor aggressiven Radikalen zu schützen. So wirkt GeloMyrtol® forte langanhaltend und spürbar tief von innen.

Das Resultat:

GeloMyrtol® forte befreit Bronchien und Nasennebenhöhlen, lindert Beschwerden und reduziert die Gefahr erneuter Infekte.

GeloMyrtol® forte. Zur Schleimlösung und Erleichterung des Abhustens bei akuter und chronischer Bronchitis. Zur Schleimlösung bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen (Sinusitis). Wirkstoff: Destillat aus einer Mischung von rektifiziertem Eukalyptusöl, rektifiziertem Süßorangenöl, rektifiziertem Myrtenöl und rektifiziertem Zitronenöl (66:32:1:1). Zur Anwendung bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 6 Jahren. Enthält Sorbitol.

Dosierung

GeloMyrtol® forte

Falls vom Arzt nicht anders verordnet oder empfohlen, ist die übliche Dosis:

Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 12 Jahren nehmen bei akuten entzündlichen Erkrankungen 3- bis 4-mal täglich 1 Kapsel GeloMyrtol® forte ein.

Bei chronischen Erkrankungen 2- bis 3-mal täglich 1 Kapsel GeloMyrtol® forte einnehmen. Diese Dosierung wird ebenfalls zur Dauerbehandlung empfohlen.

* Das Angebot von 20 % Rabatt auf GeloMyrtol® forte Kapseln gilt nur für die  Packungsgröße 20 ST (Stück). Nur direkt in Ihrer Hochwald-Apotheke Kell am See erhältlich!

Quelle Infos: Text und Foto gelomyrtol-forte.de / G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG, 25551 Hohenlockstedt (01/10)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

GINKOBIL® ratiopharm

45 % Rabatt auf GINKOBIL® ratiopharm 120 mg Filmtabletten in den Packungen mit 30, 60 oder 120 Stück

Copyright Produktfoto ratiopharm GmbH. Quelle ratiopharm.de

Pflanzlicher Spezialextrakt bei Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen im Rahmen des demenziellen Syndroms. Angenehm zu schluckende Tablettengröße. Hochdosiert und rezeptfrei in jeder Apotheke.

Wirkstoff:

Trockenextrakt aus Ginkgo-biloba-Blättern.

Anwendungsgebiete:

Durchblutungsstörungen, Phytopharmaka, Hirnleistungsstörungen im Alter.

Pflichttext

GINKOBIL® ratiopharm 120 mg Filmtablette, für Erw. ab 18 Jahren

Wirkstoff:

Ginkgo-biloba-Blätter-Trockenextrakt.

Anwendungsgebiete:

Zur symptomatischen Behandlung von hirnorganisch bedingten Leistungsstör. im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzeptes bei Abnahme bzw. Verlust erworbener geistiger Fähigkeiten (dementielles Syndrom) mit den Hauptbeschwerden:

Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, depressive Verstimmung, Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerzen. Das individuelle Ansprechen auf die Medikation kann nicht vorausgesagt werden. Bevor Behandlung begonnen wird, abklären, ob Krankheitssymptome nicht auf einer spezifisch zu behandelnden Grunderkrankung beruhen. Bei häufig auftretenden Schwindelgefühlen und Ohrensausen Abklärung durch Arzt. Bei plötzlich auftretender Schwerhörigkeit bzw. Hörverlust sofort Arzt aufsuchen.

 

120 mg Filmtabletten zusätzlich: Verlängerung der schmerzfreien Gehstrecke bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit bei Stadium II nach FONTAINE (Claudicatio intermittens, ?Schaufensterkrankheit?) im Rahmen physikalisch-therapeutischen Maßnahmen, insbesondere Gehtraining. Vertigo, Tinnitus vaskulärer und involutiver Genese (Schwindel, Ohrgeräusche infolge Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen).

Warnhinweis:

Filmtabletten enthalten Lactose!

Hier der Link zum download des Öffnet externen Link in neuem FensterBeipackzettel GINKOBIL® ratiopharm als PDF:

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 3/11.

 

Quelle Text & Foto / Packshot GINKOBIL® ratiopharm 120 mg Filmtabletten www.ratiopharm.de

Grippostad®C Hartkapseln

30 % Rabatt auf Grippostad ® C mit 24 Kapseln - Bei grippalen Infekten und Erkältungskrankheiten

Foto © STADA GmbH

 

Die Ursache für grippale Infekte, die häufig im Nasen-Rachenbereich beginnen, sind Viren, die über die Atemwege in unseren Körper eindringen. Die Übertragung erfolgt im Allgemeinen durch winzig kleine Tröpfchen, die ein bereits erkälteter Mensch beim Husten oder Niesen in großen Mengen in der Luft verteilt. Bereits 1 bis 2 Tage nach der Ansteckung treten die ersten Anzeichen der Krankheit auf. Schon während der Inkubationszeit und bis zu einer Woche nach Ausbruch der Krankheit können Infizierte weitere Personen anstecken. Typische erste Anzeichen sind Halskratzen, Niesen und die "laufende Nase", aber auch Husten, Heiserkeit, Kopf- und Gliederschmerzen.

In Grippostad® C, Deutschlands meistverwendete Mittel bei Erkältungskrankheiten, werden vier optimal aufeinander abgestimmte Wirkstoffe vereint. Diese gut verträgliche Wirkstoffkombination lindert zum einen die akuten Beschwerden und zum anderen aktiviert sie die Selbstheilungskräfte des Körpers. So fühlt man sich schnell wieder fit. Paracetamol lindert Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen und senkt das Fieber. Chlorphenamin gehört zur Gruppe der Antihistaminika, es lässt die Nasenschleimhaut abschwellen und erleichtert das Durchatmen. Gleichzeitig lindert es den Hustenreiz: Es hemmt die übermäßige Sekretion in den Bronchien und entspannt die Bronchialmuskulatur. Das enthaltene Coffein wirkt belebend und verstärkt die schmerzlindernde Wirkung. Es ermöglicht eine Verminderung der Paracetamol-Dosis und entlastet somit den Körper durch eine geringere Schmerzmittelmenge. Vitamin C stärkt das Immunsystem und hilft dem Körper bei der Bekämpfung der Erkältungsviren. Es fördert die Widerstandskraft gegen weitere grippale Infekte.

Gute Gründe für Grippostad®C Hartkapseln

  • Chlorphenamin - Nasenschleimhaut abschwellend und Hustenreiz stillend
  • Vitamin C - unterstützt das Immunsystem
  • Paracetamol - schmerzlindernd und fiebersenkend
  • Coffein - verstärkt die analgetische und fiebersenkende Wirkung von Paracetamol

Grippostad® C Hartkapseln - Pflichtangaben

Zur symptomatischen Behandlung von gemeinsam auftretenden Beschwerden wie Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen und Reizhusten im Rahmen einer einfachen Erkältungskrankheit. Bei gleichzeitigem Fieber oder erhöhter Körpertemperatur wirkt Grippostad C fiebersenkend. Durch die fixe Kombination der Wirkstoffe in Grippostad® C kann bei Beschwerden, die überwiegend eins der genannten Symptome betreffen, keine individuelle Dosisanpassung vorgenommen werden. In solchen Situationen sind Arzneimittel in anderer Zusammensetzung vorzuziehen. Hinweis: Schmerzmittel sollen über längere Zeit oder in höheren Dosen nicht ohne Befragen des Arztes eingenommen werden. Enthält: Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Quelle Texte / Bilder / Packshot STADA GmbH, Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel www.grippostad.de 

Hametum® Hämorrhoidensalbe

25 % Rabatt auf Hametum® Hämorrhoidensalbe 25g Packung

Quelle Produktfoto hametum.de / © Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG

Wirkstoff: Hamamelisdestillat

Darreichungsform: Salbe (mit Applikator)

Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Beschwerden in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden

Anwendung: Anwendung auf der Haut bzw. rektale Anwendung. Hametum® Hämorrhoidensalbe wird mehrmals täglich dünn auf die betreffenden Hautstellen aufgetragen.

 

Umfassende Linderung bei Hämorrhoiden

Laut Schätzungen von Experten leidet jeder dritte Erwachsene in Deutschland zumindest gelegentlich an Hämorrhoidalleiden. Neben den seit vielen Jahren bewährten Hametum® Hämorrhoidenzäpfchen steht nun auch die Hametum® Hämorrhoidensalbe zur Verfügung. Zur einfachen Anwendung liegt jeder Tube ein Applikator bei.

 

Hametum® Hämorrhoidensalbe wirkt durch die Vielfalt der Inhaltsstoffe von Hamamelis besonders umfassend:

- Linderung des quälenden Juckreizes,

- Hemmung der Entzündung und

- Stillung kleiner Blutungen.

 

Die reichhaltige Grundlage von Hametum® Hämorrhoidensalbe pflegt zudem die gereizte Schleimhaut und erhöht deren Elastizität. Dabei ist Hametum® gut verträglich – auch bei wiederholter Anwendung.

 

So wirkt Hametum® gezielt den lästigen Beschwerden entgegen und sorgt für deren effektive Linderung – ohne den Körper unnötig zu belasten.

Gut zu wissen:

Eine sinnvolle Kombination ist die Anwendung der Salbe am Tag und der Zäpfchen in der Nacht.

 

Pflichtangaben

Hametum® Hämorrhoidensalbe 62,5 mg / 1 g Salbe Wirkstoff: Hamamelisblätter- und zweigedestillat. Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Beschwerden in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Hinweis: Blut im Stuhl bzw. Blutungen aus dem Darm-After-Bereich bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch den Arzt.

 

Gebrauchsinformation als PDF zum download hier

www.hametum.de/fileadmin/DOWNLOAD/downloads/GI_Hametum_Haemorrhoidensalbe.pdf

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Quelle Text & Fotos hametum.de / Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG,

Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % Spray

28 % Rabatt auf Hydrocortison-ratiopharm ® 0,5 % Spray in der Packung mit 30ml Lösung

Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % Spray zur Anwendung auf der Haut, Lösung. Für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene mit dem Wirkstoff: Hydrocortison

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.

  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
  • Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder nach 2 Wochen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

1. Was ist Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % und wofür wird es angewendet?

Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % ist ein Glucocorticoid (Nebennierenrindenhormon) für die Anwendung auf der Haut.

Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % wird angewendet

  • zur Linderung von nicht infizierten, leichten entzündlichen, allergischen oder juckenden Hauterkrankungen, die auf eine symptomatische Behandlung mit sehr schwach wirksamen Glucocorticosteroiden noch ansprechen.

Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % eignet sich vorzugsweise zur Anwendung auf normaler oder fettiger Haut.

2. Was sollten Sie vor der Anwendung von Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % beachten?

Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % darf nicht angewendet werden

  • wenn Sie allergisch gegen Hydrocortison oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,
  • bei spezifischen Hauterscheinungen (Syphilis, Tuberkulose),
  • bei Virusinfektionen (z. B. Windpocken, Herpes simplex, Herpes zoster),
  • bei Impfreaktionen,
  • bei Pilzbefall (Mykosen),
  • bei bakteriellen Hautinfektionen,
  • bei Akne vulgaris und Steroidakne,
  • bei Hautentzündungen in Mundnähe (perioraler Dermatitis),
  • bei entzündlicher Rötung des Gesichts (Rosacea),
  • bei Kindern unter 6 Jahren.

Vermeiden Sie eine großflächige und/oder lang andauernde Anwendung des Arzneimittels.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % anwenden.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % ist erforderlich

  • im Gesicht (insbesondere im Bereich der Augen),
  • beim Auftragen in wunde Körperfalten (intertriginöse Areale),
  • im Umfeld von Hautgeschwüren (Ulzera),
  • beim Auftragen auf den Genital- und Analbereich.

Besondere Vorsicht ist bei Kindern und älteren Menschen (Altershaut) infolge abgeschwächter Barriereleistung der Hornschicht bzw. einer größeren Körperoberfläche im Verhältnis zum Körpergewicht erforderlich.

Nicht auf offenen Wunden anwenden.

Tragen Sie das Spray nicht länger als 1 Woche auf einem Gebiet von mehr als 1/10 der Körperoberfläche auf.

Wenn bei Ihnen verschwommenes Sehen oder andere Sehstörungen auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Kinder

Bei Kindern ab 6 Jahren sollte die äußerliche Therapie mit Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % mit Zurückhaltung und normalerweise nicht länger als 2 Wochen erfolgen.

Anwendung von Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Es sind keine Wechselwirkungen nach äußerlicher Anwendung von Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % bekannt.

Falls Sie Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % versehentlich einnehmen (oral) oder auf Wunden sprühen, müssen Sie mit folgenden Wechselwirkungen rechnen:

  • Bestimmte Herzmittel (Herzglykoside): die Glykosidwirkung kann durch Kaliummangel verstärkt werden.
  • Harntreibende Mittel (Saluretika): es kann zu einer zusätzlichen Kaliumausscheidung kommen.
  • Antidiabetika: die Blutzuckersenkung kann vermindert werden.
  • Blutgerinnungshemmer (Cumarin-Derivate): die Antikoagulanzwirkung kann abgeschwächt werden.
  • Rifampicin (Antituberkulosemittel), Phenytoin (Antiepileptikum), Barbiturate (Antiepileptika/Narkotika): die Corticoidwirkung kann vermindert werden.
  • Nicht-steroidale Schmerzmittel (Antiphlogistika)/Antirheumatika: die Blutungsgefahr im Magen-/Darmbereich ist erhöht.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft
Während der Schwangerschaft soll die Anwendung von Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % so weit wie möglich vermieden werden und, falls unbedingt erforderlich, so kurz und so kleinflächig wie möglich erfolgen. Da bei einer Langzeitbehandlung mit Glucocorticoiden während der Schwangerschaft Wachstumsstörungen und Schädigungen des ungeborenen Kindes nicht ausgeschlossen werden können, informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie schwanger werden wollen, schon schwanger sind oder vermuten, schwanger zu sein.

Stillzeit
Glucocorticoide, dazu gehört auch Hydrocortison, gehen in die Muttermilch über. Eine Schädigung des Säuglings ist bisher nicht bekannt geworden. Trotzdem sollten Sie Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % in der Stillzeit nur nach Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt anwenden.

Hält Ihr behandelnder Arzt eine Anwendung von Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % in der Stillzeit für erforderlich, dürfen Sie das Spray nicht im Bereich der Brust anwenden, um eine unerwünschte Aufnahme durch den Säugling zu vermeiden. Hält Ihr Arzt aus Krankheitsgründen höhere Dosen für erforderlich, sollten Sie abstillen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es sind keine Auswirkungen bekannt.

Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % enthält Propylenglykol

Propylenglycol kann Hautreizungen hervorrufen.

Das Arzneimittel ist nicht geeignet bei Personen mit trockener Haut oder Hauterkrankungen, die mit einer solchen einhergehen.

Pflichttext

Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % Spray
Wirkstoff: Hydrocortison. Anwendungsgebiete: Zur Linderung von nicht infizierten leichten entzündlichen, allergischen oder juckenden Hauterkrankungen, die auf eine symptomatische Behandlung mit sehr schwach wirksamen Glucocorticosteroiden noch ansprechen. Dieses Arzneimittel eignet sich vorzugsweise zur Anwendung auf normaler oder fettiger Haut. Warnhinweis: AM enth. Propylenglycol! Apothekenpflichtig 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Quelle Text & Packshot ratiopharm GmbH, Graf-Arco-Straße 3, D-89079 Ulm / www.ratiopharm.de /

Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % Creme

25 % Rabatt auf Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % Creme Packung mit 15 oder 30g

Hydrocortison-ratiopharm® 0,5 % Creme
Wirkstoff: Hydrocortison. Anwendungsgebiete: Zur Anwendung bei entzündlichen und allergischen Hauterkrankungen mit geringer Symptomausprägung, die auf eine äußerliche Therapie mit schwach wirksamen Kortikosteroiden ansprechen (max. 2 Wochen). Warnhinweis: -Creme enth. Propylenglycol! Apothekenpflichtig 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hydrocortison-ratiopharm 0,5 % Creme Zur Anwendung bei Kindern ab 6 Jahren und bei Erwachsenen Wirkstoff: Hydrocortison Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist auch ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Hydrocortison-ratiopharm 0,5 % Creme jedoch vorschriftsgemäß angewendet werden. - Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen. - Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen. - Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 2 Wochen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. - Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Öffnet externen Link in neuem FensterPackungsbeilage als PDF download

ibutop ® 400mg Schmerztabletten

30 % Rabatt auf ibutop® 400mg Schmerztabletten in den Packungsgrößen mit 20 oder 50 Tabletten - Der Klassiker gegen Schmerzen seit 1989

Unsere Traditionsmarke ibutop® mit dem bewährten Wirkstoff Ibuprofen umfasst ein variantenreiches Produktsortiment gegen Schmerzen. Hinweis: „Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage angegeben" Öffnet externen Link in neuem Fenster(AnalgetikaWarnHV)

ibutop® 400 mg SCHMERZTABLETTEN

Zur Behandlung von Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen oder Fieber. Rabattiert in der 20er Packungsgröße.

Wirkstoff: Ibuprofen. Anwendungsgebiete: Entzündungshemmendes und schmerzstillendes Arzneimittel (nicht-steroidales Antiphlogistikum /Antirheumatikum). Anwendung bei leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen; Fieber. Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. axicorp Pharma GmbH, 61381 Friedrichsdorf. Stand: Februar 2018.

ibutop® 400 mg SCHMERZTABLETTEN
Wirkstoff: Ibuprofen. Anwendungsgebiete: Entzündungshemmendes und schmerzstillendes Arzneimittel (nicht-steroidales Antiphlogistikum /Antirheumatikum). Anwendung bei leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen; Fieber. Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 

Quelle Texte / Bilder / Packshot axicorp Pharma GmbH, 61381 Friedrichsdorf. Stand: Februar 2018. www.axicorp.de 

ibutop ® Patientenflyer

ibutop ® Patientenbroschuere als PDF zum download

Lasea®

25 % Rabatt auf Lasea® Weichkapseln – pflanzliche Hilfe gegen ängstliche Unruhe - in den Packungen mit 14, 28 oder 56 Stück

Menschen, die an gesteigerten Angstgefühlen und Unruhezuständen leiden, wünschen sich effektive Hilfe, um ihre angstbedingten Unruhezustände in den Griff zu bekommen. Viele Betroffene stehen aber einer medikamentösen Therapie skeptisch gegenüber, da sie bei der Einnahme von chemischen Präparaten unerwünschte Nebenwirkungen, Abhängigkeit und Gewöhnung befürchten.

 

Mit Lasea® steht ein besonderes pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von Unruhezuständen bei ängstlicher Verstimmung zur Verfügung. Lasea® ist nicht verschreibungspflichtig und braucht nur einmal täglich eingenommen zu werden.

Für wen ist Lasea® geeignet?

Lasea® kann zur Behandlung von ängstlicher Unruhe mit Symptomen wie innerer Anspannung, kreisenden Gedanken und daraus resultierenden Schlafstörungen bei erwachsenen Patienten (ab 18 Jahren) angewendet werden.

Patienten mit stark ausgeprägten Angststörungen, die bereits mit verschreibungspflichtigen chemisch-synthetischen Wirkstoffen behandelt werden, sollten die verordnete Therapie nicht ohne Rücksprache mit ihrem Arzt ändern oder Medikamente absetzen.

 

Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen gehören in die Hand spezialisierter Ärzte und sollten deshalb nicht in der Selbstmedikation mit Lasea® behandelt werden.

Wie kann Lasea® Ihnen helfen?

Die einzigartigen Inhaltsstoffe von Lasea® ermöglichen, dass wichtige Botenstoffe der Reizverarbeitung im Nervensystem wieder ins Gleichgewicht kommen. Die um Ihre Sorgen kreisenden Gedanken kommen zur Ruhe und die ständige Anspannung löst sich. Dadurch können Sie auch besser schlafen und bekommen neue Energie für Ihre täglichen Herausforderungen.

- Alltagsängste nehmen ab

- Entspannung ist wieder möglich

- Innere Unruhe und Nervosität gehen zurück

- Die Schlafqualität wird verbessert

- Die Leistungsfähigkeit wird gesteigert

 

 

 

 

Pflichtangaben:

 

Lasea® | 80 mg / Weichkapsel | Für Erwachsene ab 18 Jahren | Wirkstoff: Lavendelöl

 

Anwendungsgebiete:

Zur Behandlung von Unruhezuständen bei ängstlicher Verstimmung.

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

 

Pflichtangaben:

Lasea® | 80 mg / Weichkapsel | Für Erwachsene ab 18 Jahren | Wirkstoff: Lavendelöl

 

Zusammensetzung:

1 Weichkapsel enthält: Wirkstoff: 80 mg Lavendelöl.

 

Sonstige Bestandteile:

Gelatinepolysuccinat; Glycerol 85 %; raffiniertes Rapsöl; Sorbitol; Carminsäure, Aluminiumsalz (E 120); Patentblau V, Aluminiumsalz (E 131); Titandioxid (E 171).

 

Anwendungsgebiete:

Zur Behandlung von Unruhezuständen bei ängstlicher Verstimmung.

 

Mucofalk ® Orange Granulat

30 % Rabatt auf Mucofalk ® Orange - Granulat zur Herstellung einer Suspension in Dosen mit 150 oder 300 g

© Packshot Mucofalk ® Dr. Falk Pharma GmbH, Germany

Mucofalk®: Natürliche Kraft für gute Verdauung

Was ist Mucofalk® und wofür wird es angewendet?

Wirkstoff: Indische Flohsamenschalen, gemahlen (Plantago ovata Samenschalen)

Mucofalk® wirkt auf natürliche Weise. Nach einem speziellen Verfahren  wird Mucofalk® aus den Samenschalen von Plantago ovata in Arzneimittelqualität hergestellt. Die Samenschalen haben – auch durch die besondere Aufbereitung – eine sehr viel höhere Quellkraft und sind in ihrer Wirkung effektiver als der Samen selbst.

  • Erleichterung bei chronischer Verstopfung – auch bei Reizdarm
  • Sanfte Hilfe bei Durchfall unterschiedlicher Ursachen
  • Linderung bei schmerzhafter Stuhlentleerung, z.B. bei Hämorrhoiden

Mucofalk® gibt es in den Geschmacksrichtungen Apfel und Orange

  • 150 und 300 g Dosen für zu Hause
  • praktische Portionsbeutel für unterwegs in Packungen à 20 und 100 Beutel

Mucofalk® ist ein Arzneimittel und ist nur in der Apotheke erhältlich.

Wie wirkt Mucofalk® auf Ihren Darm?

Die natürliche und nachhaltige Wirkung von Mucofalk® ist ähnlich der Wirkung einer gesunden und ausgewogenen ballaststoffreichen Ernährung.

Die besonders in den Flohsamenschalen von Plantago ovata angereicherten Quellstoffe fördern den Stuhlgang, indem sie durch Aufquellen im Stuhlbrei Wasser binden, das Stuhlvolumen erhöhen und den Stuhl geschmeidig halten.
Im Enddarm lösen sie einen Entleerungsreiz aus und sorgen für eine leichtere Stuhlentleerung. Ballaststoffe dienen der Darmflora als Nahrungsquelle. So wird auch das Wachstum einer gesunden Darmflora, die ein wichtiger Bestandteil des Abwehrsystems ist und unseren Körper fit und gesund hält, gefördert.

Wie wird Mucofalk® dosiert und eingenommen?

Bei Verstopfung, Reizdarm und Durchfall nehmen Sie 2- bis 3-mal täglich 1–2 Beutel bzw. Messlöffel Mucofalk® ein. (Weitere Details entnehmen Sie bitte der Gebrauchsinformation/Beipackzettel). Lösen Sie Mucofalk® in reichlich Wasser auf (mind. 150 ml/Beutel bzw. Messlöffel). Ein weiteres Glas Wasser sollte nachgetrunken werden. Um möglicherweise anfänglich auftretende Blähungen zu minimieren, kann die Behandlung mit einer geringeren Tagesdosis begonnen werden. Zur Regulierung des Stuhlgangs können Sie Mucofalk® unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen. Zur Senkung des Cholesterinspiegels ist die Einnahme von Mucofalk® Fit zu den Mahlzeiten erforderlich.

Hier finden Sie die Gebrauchsinformation/Beipackzettel:
Mucofalk® Orange (Beutel)
Mucofalk® Orange (Dose)

Quelle Text / Packshots © 2019 Dr. Falk Pharma GmbH, Leinenweberstraße 5, 79108 Freiburg, Germany mucofalk.de

Perocur® Hartkapseln Hexal

33 % Rabatt auf Perocur® Hartkapseln Packung à 10 Stück

Perocur®, Hartkapseln:
Wirkstoff:
Trockenhefe aus Saccharomyces-cerevisiae HANSEN CBS 5926 (= S. boular-dii). Anwendungsgebiete:
Zur Behandlung der Beschwerden bei akuten Durchfallerkrankungen, Vorbeugung und Behandlung der Beschwerden von Reisedurchfällen sowie Durchfällen unter Sonderernährung. Enthält Lactose.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Packungsbeilage

Mat.-Nr.: 2/51007383 Stand: September 2014
Packshot, Texte, Informationen © Hexal AG Quelle www.hexal.de

Posterisan® akut Rektalsalbe

30 % Rabatt auf Posterisan® akut Rektalsalbe Packung a 25 g

Packshot Copyright Posterisan® DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH

Posterisan akut

Posterisan akut mit dem Wirkstoff Lidocain hilft schnell bei Schmerzen und Juckreiz im Afterbereich wie sie vergrößerte Hämorrhoiden verursachen können, aber auch bei Analfissuren, Analfisteln, Abszessen und Mastdarmentzündung (Proktitis) auftreten.

 

Besserung für anale Beschwerden

Beschwerden in der Afterregion können sehr unangenehm sein und die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Gerade im Sitzen sind Symptome wie Jucken, Brennen und Schmerzen oft sehr ausgeprägt. Dadurch kann der Beruf beeinträchtigt werden, aber auch Aktivitäten in der Freizeit. Mit Posterisan akut lassen sich Beschwerden im Analbereich lindern

 

Der Wirkstoff Lidocain

Lidocain ist ein örtliches Betäubungsmittel (Lokalanästhetikum). Es wird schon seit 1944 erfolgreich für die Behandlung zahlreicher Erkrankungen eingesetzt. Lidocain betäubt Schmerzen und unangenehme Empfindungen der Haut und Schleimhaut, indem es die Bildung und Weiterleitung von Nervenimpulsen zum Zentralen Nervensystem vorübergehend hemmt. So sind Schmerzen, Jucken und Brennen durch Hämorrhoiden oder anderen Analerkrankungen nicht mehr spürbar. Lidocain hat einen festen Platz in der Therapie sowie vor lokalen chirurgischen Eingriffen und unangenehmen Untersuchungen.

 

Die Anwendung

Sie können die Salbe (vor proktologischer Untersuchung) 2- bis 3-mal am Tag – maximal jedoch 3 Tage – dünn auf die zu behandelnde Haut und Schleimhaut auftragen, am besten morgens, abends und nach dem Stuhlgang. Für die rektale Anwendung liegt der Salbe ein Applikatior bei. Die Zäpfchen werden 2-mal täglich, morgens und abends in den After eingeführt. Zu den Details sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker und lesen Sie die Packungsbeilage.

 

Pflichtangaben

Ihre Gesundheit ist uns wichtig. Gerne informieren wir Sie deshalb über die Inhaltsstoffe und Anwendungsgebiete der Posterisan Reihe. Natürlich freuen wir uns, wenn Sie außer den hier hinterlegten Informationen noch mehr über Posterisan erfahren möchten. Nutzen Sie dazu einfach unser Kontaktformular.

Posterisan® akut 50 mg/g Rektalsalbe

Anwendungsgebiete:

Rektalsalbe: Linderung von Schmerzen im Analbereich vor proktologischer Untersuchung und Linderung von anorektalem Juckreiz.

Die Rektalsalbe enthält Cetylalkohol.

Bei Posterine Salbe zusätzl.: Entzündungen (z. B. Analekzem) und oberflächliche Hautverletzungen im Analbereich. Bei Posterine Zäpfchen zusätzl.: Schleimhautentzündungen im Analbereich.

Die Salbe enthält u. a. Propylenglycol, Wollwachs und Butylhydroxyanisol und -toluol.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Stand: 08/2014

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 03/2012

 

Download Beipackzettel:

www.posterisan.de/wp-content/uploads/2014/11/posterisan-akut-50-mg-g-rektalsalbe-dr-kade.pdf

 

Download Patientenratgeber

www.posterisan.de/wp-content/uploads/2014/03/Haemorrhoiden-Patientenbroschuere.pdf

 

Quelle Text & Bild www.posterisan.de / DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH

 

 

Refluthin® Kautabletten Minze

29 % Rabatt auf Refluthin ® Kautabletten mit Minz- oder Fruchtgeschmack bei Sodbrennen in Packungen mit je 16 Stück

Schnelle Hilfe und natürlicher Schutz

Sodbrennen, saures Aufstoßen oder anhaltender Druck im Magen sind häufige Beschwerden und ziemlich lästig. Sie wünschen sich daher eine rasche und verträgliche Linderung? Die neuen Refluthin® Kautabletten wirken gleich zweifach bei Sodbrennen. Refluthin® Kautabletten sorgen durch mineralische Säurepuffer für eine schnelle, anhaltende und zuverlässige Linderung von säurebedingten Magenbeschwerden. Ihre einzigartige Kombination mit hochkonzentriertem, pflanzlichem Feigenkaktusextrakt bietet außerdem natürlichen Schutz für die angegriffene Schleimhaut der Speiseröhre.

Sodbrennen: ja oder nein? Ursachen und Symptome richtig deuten

Sodbrennen entsteht, wenn Mageninhalt zusammen mit Magensäure zurück in die Speiseröhre fließt. Durch diesen Rückfluss, im medizinischen Fachjargon als Reflux bezeichnet, kommt es zu den brennenden Schmerzen hinter dem Brustbein. Diese können sogar bis in den Hals ausstrahlen und beispielsweise Heiserkeit oder Husten verursachen. Denn die Magensäure kann neben der Schleimhaut der Speiseröhre auch die Stimmbänder und die Rachenschleimhaut reizen. Sogar Rücken- oder Schulterschmerzen sind möglich, da auch umliegende Nerven gereizt werden und der Schmerz so über die Wirbelsäule in andere Körperregionen ausstrahlen kann. Wichtig zu wissen: Sodbrennen ist keine Krankheit, sondern ein Symptom. Daher gibt es zahlreiche Möglichkeiten, warum Sie unter Sodbrennen leiden.

Sodbrennen: Was sind häufige Auslöser der Beschwerden?

Auch wenn wir uns vorwiegend gesund ernähren, konsumieren wir doch hin und wieder Lebensmittel, die den Magen belasten können. Vor allem Süßes, deftige Speisen und üppige Mahlzeiten, Fruchtsäfte, Kaffee oder Alkohol bedeuten für den Verdauungstrakt mehr Arbeit als eine leichte, bekömmliche Gemüsesuppe. Das kann Sodbrennen verursachen. Manche Menschen reagieren zudem auf bestimmte Nahrungsmittel besonders empfindlich. Essen unter Stress und Zeitdruck, hastiges Kauen mit Luftschlucken, fehlende Zeit für die Verdauung, sowie ein Mangel an Bewegung können ebenfalls Sodbrennen verursachen. Dann ist schnelle Hilfe gefragt.

Refluthin® – die schnelle Hilfe gegen Sodbrennen

Refluthin® beseitigt Sodbrennen schnell und zuverlässig. Die wohlschmeckenden Kautabletten, wahlweise mit Frucht- oder Minzgeschmack, können bereits bei ersten Beschwerden eingenommen werden. Schon eine Kautablette fängt die überschüssige Magensäure ab und lindert Sodbrennen sofort. Bereits im Mund löst sich die Kautablette auf, die Inhaltsstoffe werden freigesetzt und gelangen entlang der Speiseröhre direkt in den Magen.Die überschüssige Magensäure wird schnell neutralisiert. Gleichzeitig legt sich ein beruhigender Schutzfilm über die angegriffene Schleimhaut der Speiseröhre.

Für wen ist Refluthin® geeignet?

Refluthin® eignet sich für Menschen, die unter Sodbrennen leiden und ihre Beschwerden verträglich und rasch loswerden möchten. Gerade wenn Sie gerne zu Hausmitteln greifen, um säurebedingte Magenbeschwerden zu behandeln, ergänzen Refluthin® Kautabletten optimal Ihre Hausapotheke. Oft reicht die Wirkung von Hausmitteln wie Natron, Milch oder stärkehaltigen Nahrungsmitteln nicht aus. Dann können Sie mit Refluthin® rasch Linderung erzielen – und dies auf verträgliche Weise.

Inhaltsstoffe und Wirkweise: Refluthin® – zweifach wirksam gegen Sodbrennen

Refluthin® kombiniert mineralische Säurepuffer in Form von Calcium- und Magnesiumcarbonaten mit den wirksamen Bestandteilen aus hochkonzentriertem pflanzlichen Feigenkaktusextrakt. Dadurch lindern Refluthin® Kautabletten schnell die Beschwerden wie Sodbrennen und saures Aufstoßen, während die Schleimhaut der Speiseröhre auf natürliche Weise beruhigt und geschützt wird.

Mineralische Säurepuffer neutralisieren überschüssige Magensäure

Die mineralischen Säurepuffer neutralisieren umgehend überschüssige Magensäure und führen dadurch zu einer schnellen Linderung akuter Symptome wie Sodbrennen, saures Aufstoßen und anhaltender Druck im Magen. Am besten wirken die Säurepuffer nach dem Essen, weshalb sie vorzugsweise nach den Mahlzeiten und nicht auf nüchternen Magen eingenommen werden sollten. Schon eine Kautablette, wahlweise mit Frucht- oder Minzgeschmack, fängt die überschüssige Magensäure ab und lindert die Beschwerden sofort.

Feigenkaktusextrakt schützt und beruhigt die Schleimhäute

Der Feigenkaktus (botanisch: Opuntia ficus-indica) gehört zur Familie der Kakteengewächse und ist hierzulande vor allem als Zierpflanze bekannt. Ursprünglich stammt er aus Mexiko, inzwischen ist er auch in Südeuropa beheimatet. Sowohl seine Blätter als auch seine süßen Früchte, die Kaktusfeigen, sind essbar. Sie stecken voller Ballaststoffe und fördern die Verdauung.

Auch bei säurebedingten Magenbeschwerden unterstützt das Gel aus dem Inneren des Feigenkaktus den Verdauungstrakt. So bilden die pflanzlichen, hochkonzentrierten Schleimstoffe einen beruhigenden Schutzfilm, der sich auf die angegriffene und gereizte Schleimhaut der Speiseröhre legt.

Anwendung: So nehmen Sie Refluthin® Kautabletten ein

Ob bei einer geselligen Familienfeier oder nach einem wichtigen Geschäftsessen – Sodbrennen tritt besonders häufig nach dem Genuss von deftigen Speisen oder bei innerer Anspannung und Stress auf. Dann sind Refluthin® Kautabletten dank ihrer einfachen Anwendung besonders geeignet, um schnell Abhilfe zu schaffen.

   Refluthin® – schneller Wirkeintritt

   Die aktiven Bestandteile werden schon beim Kauen freigesetzt
   und sind direkt verfügbar. Dadurch können sie ihre Wirkung sofort
   entfalten. Die Beschwerden klingen schnell ab.

   Refluthin® – gute Verträglichkeit

   Refluthin® überzeugt auch durch die gute Verträglichkeit seiner 
   Inhaltsstoffe.

   Refluthin® – einfache Einnahme

   Refluthin® ist für Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren
   empfohlen. Betroffene nehmen als Einzeldosis eine Kautablette
   ein. Am besten eine Stunde nach den Mahlzeiten einnehmen.
   Auch vor dem Zubettgehen oder zwischen den Mahlzeiten
   können Betroffene Refluthin® zur Linderung von Sodbrennen
   nehmen. Schwangere und Stillende sollten vor der Einnahme
   ihren Arzt oder Apotheker zu Rate ziehen.

   Refluthin® – Praktisch für unterwegs

   Auf Reisen oder beim Essen im Restaurant – Refluthin® ist
   praktisch für unterwegs, da die Kautabletten ohne Wasser
   eingenommen werden können und sich bereits im Mund
   auflösen. Die Kautabletten könneneinfach zerkaut werden
   und sind dadurch auch unterwegs problemlos und
   unauffällig einzunehmen.

   Wie oft darf man Refluthin® einnehmen?

   Refluthin® Kautabletten können Sie aufgrund der guten
   Verträglichkeit der Inhaltsstoffe täglich einnehmen, jedoch
   maximal vier Kautabletten pro Tag. Sie können Refluthin®
   auch über einen längeren Zeitraum von bis zu 30 Tagen
   anwenden, dabei aber nicht länger als 14 Tage ohne
   Unterbrechung.
   Refluthin® Kautabletten sind aufgrund ihrer natürlichen
   Inhaltsstoffe frei verkäuflich und daher rezeptfrei
   in der Apotheke erhältlich.

   Ist Refluthin® vegan?

   Refluthin® können Sie sorgenfrei mit einer veganen
   Ernährung kombinieren. Es enthält keinerlei tierische Produkte.

   Gebrauchsanweisung:

           Quelle Texte / Angaben / Bilder / Grafiken / Packshots /
            © Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG Willmar-Schwabe-Straße 4 76227 Karlsruhe/ www.refluthin.de

Sinupret® eXtract

21 % Rabatt auf Sinupret® eXtract Packung mit 20 St.

Sinupret® eXtract gegen Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündung 

Wussten Sie schon, dass es über 200 verschiedene Schnupfenviren gibt?

Kein Wunder, dass im Kollegen- oder Freundeskreis fast immer jemand eine Schnupfennase hat! Ein Schnupfen lauert fast überall und zu jeder Jahreszeit. Erwachsene haben im Schnitt zwei- bis fünfmal pro Jahr einen Schnupfen bzw. eine „Erkältung“, Kinder sogar vier- bis achtmal! Dies bedeutet, dass ein 75-jähriger Mensch zwei bis drei Jahre seines Lebens mit einem Schnupfen bzw. einer laufenden Nase verbrachte, wenn man davon ausgeht, dass die Erkältungssymptome jeweils fünf bis sechs Tage andauern. Meist sind Viren der Auslöser für einen Schnupfen. Dabei handelt es sich um eine harmlose Erkrankung, die nach einigen Tagen überstanden ist. Allerdings kann aus einem simplen Schnupfen auch schnell eine äußerst unangenehme Nasennebenhöhlenentzündung entstehen. Dann ist rechtzeitiges und konsequentes Handeln gefragt, um weitere Komplikationen bzw. eine Chronifizierung des Atemwegsinfektes zu vermeiden.

Indikation

Bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen (akute, unkomplizierte Rhinosinusitis)

Rhinosinusitis

Wussten Sie, dass...

... der Schnupfen medizinisch korrekt „Rhinitis“ heißt?
... eine Nasennebenhöhlenentzündung in der Medizin als „Sinusitis“ bezeichnet wird?
… Schnupfen und eine Nasennebenhöhlenentzündung häufig gemeinsam auftreten und man dann korrekt von einer „Rhinosinusitis“ spricht?

Eine strenge Unterteilung zwischen einem Schnupfen, einer Rhinitis, und einer Nasennebenhöhlenentzündung, einer sog. Sinusitis, ist kaum möglich. Man spricht daher zusammenfassend von einer sog. Rhinosinusitis. Aus einer akuten Rhinosinusitis kann sich eine chronische Verlaufsform der Rhinosinusitis entwickeln. Mehrere hintereinander verlaufende (rezidivierende) akute Nasennebenhöhlenentzündungen sind oftmals ein Grund für den Wechsel von akuter zu chronischer Form. Bei einer akuten Rhinosinusitis klingen die Beschwerden (bei entsprechender Behandlung) nach etwa ein bis zwei Wochen ab. Bei chronischen Formen dagegen kann sich eine Nasennebenhöhlenentzündung auch über viele Wochen hinziehen.

Symptome

Typische Symptome einer Rhinosinusitis äußern sich wie folgt:

- stark behinderte Nasenatmung teilweise mit Geruchs- und/ oder Geschmacksverlust
- verstärkte Sekretproduktion: zunächst wässriges, später überwiegend zähes, teilweise eitriges Sekret
- Druckkopfschmerzen und Gesichtsschmerzen (im Stirn- oder Augenbereich, je nachdem welche Nebenhöhle betroffen ist)
- allgemeines Krankheitsgefühl, eventuell von Fieber begleitet
-Druckgefühl im Kopf, vor allem im Bereich von Augen, Stirn und Nasenwurzel
-starke Schmerzen beim Bücken bzw. beim tiefen Vorbeugen des Kopfes

Sinupret® eXtract wirkt eXtract-stark...

...mit der bewährten 5-Pflanzen-Kombination Sinupret® eXtract Enzian, Schlüsselblume, Ampfer, Holunder, Eisenkraut

Sinupret® eXtract wirkt eXtract-stark...

... durch ein spezielles Extraktionsverfahren Sinupret® eXtract Enzian, Schlüsselblume, Ampfer, Holunder, Eisenkraut

Ein spezielles Extraktionsverfahren ermöglicht es, dass die wirksamkeitsbestimmenden Inhaltsstoffe in Sinupret® extract stark aufkonzentriert sind. Das äußerst breit angelegte, einzigartige Spektrum an Sinupret®-Inhaltsstoffen bleibt dabei jedoch erhalten und wirkt aktiv gegen Schnupfen (Rhinitis), Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) und der gemeinsam auftretenden Rhinosinusitis. Für Sinupret® extract konnte z.B. eine deutlich höhere Konzentration an Bioflavonoiden nachgewiesen werden, als für Sinupret® forte. Bioflavonoide gehören zu den wirksamkeitsbestimmenden Inhaltsstoffe von Sinupret®.

Sinupret® eXtract wirkt durch Bioflavonoide

Sinupret® eXtract wirkt eXtract-stark ...

...durch die überlegene Wirksamkeit der Bioflavonoide. Bioflavonoide sind die wirksamkeitsbestimmenden

Inhaltsstoffe von Sinupret®.

Flavonoide aus der Pflanze:

Flavonoide sind die häufigsten sekundären Pflanzeninhaltsstoffe. Sie kommen in vielen Früchten vor (u.a. in Beeren, Apfelschalen, Zitrusfrüchten), in Gemüse (Brokkoli, Sellerie), Salat, Blüten und Gartenkräutern, in Rotwein und Tee. Mehr als 500 verschiedene Flavonoide sind bekannt, viele von ihnen tragen zu Geruch und Farbe von Blüten, Früchten und Gemüse bei. Der Name leitet sich von lateinisch „flavus“ = „gelb“ ab, da die meisten Flavonoide in ihrer reinen Form eine gelbliche Farbe aufweisen. Chemisch zählen Flavonoide zu den phenolischen Verbindungen (deshalb früher auch „Vitamin P“ genannt). Bioflavonoide werden in Pflanzen produziert und in deren Vakuloren gespeichert.

Bioflavonoide in Sinupret®:

Die 5-Pflanzen-Kombination bestehend aus Enzianwurzel, Schlüsselblumenblüten, Ampferkraut, Holunderblüten und Eisenkraut in Sinupret® enthält eine Fülle verschiedener Bioflavonoide. Die Blüten der Schlüsselblume enthalten z.B. Gossypetin, Rutin und Isoquercetin. Für Ampferkraut können beispielsweise Hyperosid und Quercetin und für Eisenkraut Luteolin und Apigenin genannt werden. Bei Holunderblüten wurde u.a. Naringenin, Rutin, Quercetin und Kaempferol nachgewiesen.

Sinupert eXtract wirkt eXtract-stark ...

... durch den Sinupret®-Effekt

Die Härchen der Nasenschleimhaut, die auch „Flimmerhärchen“ oder „Zilien“ genannt werden, sind von einer Flüssigkeit bedeckt, der „Solphase“. Ist man gesund, so bewegen sich die Flimmerhärchen in dieser flüssigen Schicht gleichmäßig hin und her. Auf der Oberfläche der Solphase befindet sich die sogenannte Gelphase. Im Gegensatz zur Solphase ist diese viel zähflüssiger. Alles, was mit der Atemluft an Fremdkörpern eingeatmet wird, bleibt in der Gelphase kleben. Die Flimmerhärchen ragen mit ihren Spitzen in die Gelphase und führen rythmische Ruderbewegungen aus. Dadurch wird der zähe Schleim der Gelphase, mit den darin gefangenen Fremdkörpern, Richtung Rachen transportiert. Dieser natürliche Selbstreinigungsmechanismus schützt den menschlichen Organismus vor Infektionen und wird "Mukoziliäre Clearance" genannt.

Im Falle eines Schnupfens sind die entzündeten Schleimhäute stark angeschwollen. Die ohnehin sehr engen Verbindungsgänge zwischen Nasenhaupt- und Nasennebenhöhlen können nun sehr leicht durch den zähen Schleim verstopfen. Die „Solphase“ wird zähflüssig und schrumpft zusammen, so dass die Flimmerhärchen nicht mehr genügend Platz für ihre Ruderbewegung haben. Der Schleim wird nicht mehr abtransportiert und es kommt zu einem Sekretstau in den Nasennebenhöhlen… beste Voraussetzungen für eine Nasennebenhöhlenentzündung! 

Sinupret® eXtract wirkt durch Bioflavonoide

US-Forscher haben eine spannende Entdeckung gemacht, denn es ist ihnen gelungen, dem Sinupret®-Mechanismus auf die Spur zu kommen: Über einen komplizierten biochemischen Vorgang im Körper aktivieren bestimmte pflanzliche Inhaltsstoffe (Bioflavonoide) von Sinupret® den wichtigsten Transportkanal für Chloridionen. Die Zilien-Zellen der Atemwegsschleimhaut besitzen viele dieser Chloridkanäle. Je stärker der Kanal durch die Bioflavonoidevon Sinupret® aktiviert wird, umso mehr Chloridionen gelangen vom Zellinneren nach „außen“, also in die Solphase. Bei ihrer „Wanderung“ von der "Innenseite" der Zilienzellen nach "außen" in die Solphase nehmen die Chloridionen passiv Wassermoleküle mit sich. Dies führt dazu, dass die Solphase wieder flüssiger wird. Die Flimmerhärchen können ihre Ruderbewegung wieder ungehindert ausführen. Das wünschenswerte Ergebnis: Der zähe Schleim wird abtransportiert. Die Nase ist wieder frei und der Druckkopfschmerz lässt nach. Die Forscher nennen diesen Prozess die Wiederherstellung des natürlichen Selbstreinigungsmechanismus der Atemwegsschleimhaut, der Mukoziliären Clearance. Wir nennen das einfach den „Sinupret®-Effekt“.

Sinupret® eXtract wirkt eXtract-stark...

...durch sein breites Wirkspektrum an wertvollen Inhaltsstoffen. Sinupret® extract wirkt gegen die Symptome und Ursachen der Rhinosinusitis. Sinupret® eXtract gegen Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündung

* Das Angebot von 21 % Rabatt auf Sinupret® eXtract gilt für die Packungsgröße a 20 Stück. Nur in der Hochwald-Apotheke erhältlich!

Quelle Infos und Bilder: BIONORICA SE, 92308 Neumarkt, Mitvertrieb: PLANTAMED Arzneimittel GmbH, 92308 Neumarkt, Stand: 10/2013, www.bionorica.de

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Alle Informationen zu Sinupret® eXtract finden Sie hier

Quelle binonorica.de / Foto © Bionorica SE, Neumarkt, Deutschland

Die Öffnungszeiten

Montag und Donnerstag
von 8.00 - 19.00 Uhr
Dienstag - Mittwoch - Freitag
von 8.00 - 18.00 Uhr
Samstag
von 9.00 - 13.00 Uhr
Telefon
06589 - 1015
Fax
06589 - 1574


Die Notdienstsuche

Ein Service von aponet.de - dem offiziellen Gesundheitsportal der deutschen Apothekerinnen und Apotheker


Gesund.de App im Apple-Store

Gesund.de im Google-Store


Die Corona-Apple-Warn-App

Die Corona-Andorid-Warn-App


Die aktuellen Angebote


Ihre Apothekenfinder-App


Die Apotheken-News

ABDA Pressemitteilungen
ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände
GKV-Finanzstabilisierungsgesetz bedeutet weitere acht Prozent Minus für Apotheken
Mittwoch, 28. September 2022 Pressemitteilung
Berlin, 28. September 2022:
Spargesetz verschärft angespannte personelle und wirtschaftliche Situation in Apotheken
Donnerstag, 22. September 2022 Pressemitteilung
Berlin, 22. September 2022:
Deutscher Apothekertag fordert höheres Honorar
Freitag, 16. September 2022 Pressemitteilung
München, 16. September 2022:
Novellierung der Apothekerausbildung gefordert
Freitag, 16. September 2022 Pressemitteilung
München, 16. September 2022:

Das Wetter in Kell am See


Das Wetter in Kell am See

Das Gesundheitslexikon


Die Arzneimitteldatenbank


Der Kalender

Oktober 2022

Mo Di Mi Do Fr Sa So
39 1 2
40 3 4 5 6 7 8 9
41 10 11 12 13 14 15 16
42 17 18 19 20 21 22 23
43 24 25 26 27 28 29 30
44 31

Das Heilpflanzenlexikon


Die Rezeptdatenbank


Die Apothekensuche

Ein Service von aponet.de - dem offiziellen Gesundheitsportal der deutschen Apothekerinnen und Apotheker